WHT 2021 -Poesie und Demenz mit Lars Ruppel

Welt-Alzheimertag (WAT) am 21. September in Stralsund

Wird die Diagnose Demenz gestellt, sehen wir manchmal statt des Menschen nur noch die Krankheit.

Doch Menschen mit Demenz verfügen über Fähigkeiten, wollen selbstbestimmt leben, wollen mit einbezogen werden, wollen sich aktiv einbringen. Damit Menschen mit Demenz teilhaben können, heißt es genau hinsehen: Langsamer reden, den Blickkontakt suchen, einfache Worte wählen, geduldig sein. Und es heißt aufmerksam sein, ob jemand im Supermarkt, im Bus, auf der Straße oder anderswo unsere Unterstützung benötigt. Wenn Angehörige oder Freunde feststellen, dass sich jemand verändert, Verabredungen vergisst, anderen Familienmitgliedern oder Bekannten plötzlich unberechtigte Vorwürfe macht oder sich aus Hobbys und Aktivitäten zurückzieht, dann sollten auch sie genau hinsehen, behutsam mit den Betroffenen darüber reden und eine ärztliche Untersuchung anregen.

Es gibt viele Formen der Unterstützung und Entlastung – sie helfen Menschen, so lange wie möglich gut mit einer Demenzerkrankung zu leben und im Alltag teilhaben zu können. Deshalb fordert das Motto für den Welt-Alzheimertag (WAT) am 21. September dazu auf: „Demenz – genau hinsehen!“ Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen sollen erleben, dass sie trotz der Erkrankung akzeptiert werden und dazugehören. Die Alzheimer-Gesellschaft und Engagierte in der Region informieren der Woche der Demenz über die Erkrankung und ihre Folgen für Betroffene und Angehörige.

Das Demenznetzwerk Vorpommern-Rügen präsentierte zum WAT den Poetry Slam Meister Lars Ruppel. Das Weckworte Projekt begeisterte Pflegende und Pflegebedürftige Mensch mit Poesie am 22.09 mit dem Vortrag Poesie und Demenz und am 23.09. mit dem Workshop für Pflegende. In den Weckworte-Workshops des Slam-Poeten Lars Ruppel lernten Schüler, Pflegende, Angehörige und interessierte Menschen wie man Gedichte für Menschen mit Alzheimer oder geistiger Behinderung vorträgt. Durch die neu entdeckte Freude am gesprochenen Wort wurden Gedichte zum festen Bestandteil in der Pflege von Menschen mit Demenz.

Es geht um eine kulturelle Aufwertung der Pflege. Dank des Demenznetzwerk Vorpommern-Rügen, konnten Pflegende am 23.09 kostenfrei am Workshop teilnehmen. Von 09 bis 12 Uhr ging es um die Weckworte Techniken zum Vortrag von Gedichten für pflegebedürftige Menschen mit und ohne Demenz.

Vortrag fand statt:
War: 22. September 2021
Wo: Rathaus Stralsund, Löwenschen Saal
Begonnen: 19.00 Uhr Eintritt: war kostenlos mit Anmeldung

Workshop fand statt:
War: 23. September 2021
Wo: Luthergemeinde, Alte-Richtenberger-Str. 87
Begonnen: 09.00 Uhr – 12.00 Uhr Eintritt: war kostenlos mit Anmeldung

2024-05-14T13:33:15+02:00
Demenzangebot