Demenzhilfeangebote2020-06-18T18:08:40+02:00

Demenzhilfeangebote

Wir helfen Ihnen:

  • Der Pflegestützpunkt dient als erste Informations- und  Anlaufstelle für ältere Menschen und deren Angehörige für alle Fragen rund um das Thema Pflege.
  • Betroffene, Angehörige und alle am Prozess beteiligten Personen werden träger- und anbieterübergreifend, wettbewerbsneutral beraten und betreut.
  • Der Pflegestützpunkt soll  vorhandene regionale Strukturen vernetzen und Kooperationen aufbauen, um für pflegebedürftige Menschen eine abgestimmte Versorgung und Betreuung im jeweiligen Wohnquartier zu ermöglichen.
  • Alle Dienste die der Aufrechterhaltung des Lebens im eigenen Haushalt oder im Haushalt der privaten Pflegeperson dienen, werden hier gebündelt oder vermittelt.
  • Netzwerk Demenz – Stammtisch

Träger: AOK Nordost (Träger der Pflegestützpunkte in Mecklenburg-Vorpommern sind die Kommunen und die Pflege- und Krankenkassen)

Sprechtag Stralsund
Termin:
Dienstag 09:00 – 12:00 Uhr und 13:30 – 18:00 Uhr + Donnerstag 09:00 – 12:00 Uhr und 13:30 – 16:00 Uhr
Ansprechnpartner:
Pflegeberater/-in:  Editha Neubauer, Brit Seegert, Nikita Kravcenko und Sozialberater/-in: Nicole Burmeister
Besucheranschrift:
Marienstr. 1, 18439 Stralsund
Tel.: 
03831 – 3571801
Mail:
nicole.burmeister@lk-vr.de oder PflegestuetzpunktStralsund@lk-vr.de
Internet:
www.pflegestuetzpunktemv.d

Anfahrtsplan

Sprechtag Grimmen
Termin:
2. Mittwoch im Monat von 09:00 bis 12:00 Uhr
Ort: Bahnhofstr. 12/13, Haus IV, R. 402 18507 Grimmen

Anfahrtsplan

  • Die compass private pflegeberatung GmbH ist die Pflegeberatung für alle Privatversicherten und ihre Angehörigen.
  • Die Beratung ist neutral, unabhängig und kostenfrei.
  • Die Pflegeberaterinnen und Pflegeberater helfen dabei, eine Pflegesituation zu organisieren, sich in den Pflegeleistungen zu orientieren oder sich auf die Pflege vorzubereiten. Ziel ist es, die Situation positiv zu gestalten, damit sich Demenzerkrankte und Pflegepersonen mit dem Arrangement wohl fühlen.
  • Die compass-Pflegeberaterinnen und -Pflegeberater verstehen sich als Lotsen, Zuhörer und Begleiter. Sie sind deutschlandweit Ansprechpartner in allen Fragen rund um die Pflege. Die Demenzberatung ist fester Bestandteil ihrer Aus- und Weiterbildung.
  • Durch die Vernetzung der compass-Pflegeberaterinnen und Pflegeberater vor Ort erfahren Ratsuchende eine optimale Beratung.

Träger: www.compass-pflegeberatung.de

Sprechtag Stralsund
Termin:
montags – freitags 08:00-19:00 Uhr, samstags 10:00-16:00 Uhr
Ansprechnpartner: Frau Nicole Scholl
Besucheranschrift:

Tel.:
0800 – 101 88 00
Mail: www.compass-pflegeberatung.de/rueckrufformular
Internet:
www.compass-pflegeberatung.de

Die Deutsche Alzheimer Gesellschaft, Landesverband Mecklenburg-Vorpommern e.V., Selbsthilfe Demenz ist ein gemeinnütziger Verein und eine Selbsthilfeorganisation. Neben einer guten medizinischen und therapeutischen Versorgung und Pflege für den Demenzkranken benötigen Angehörige Beratung, Hilfe, Austausch, Verständnis, Ermutigung und Entlastung. Wir informieren und beraten Sie telefonisch oder in der Geschäftsstelle in Rostock.

Termin: Montag – Donnerstag 09:00 – 16:00 Uhr, Freitag 09:00 – 14:00 Uhr

Ort: Schwaaner Landstraße 10, 18055 Rostock

Kontakt: Telefon 0381 – 208 754 00, E-Mail: beratung@alzheimer-mv.dehttps://alzheimer-mv.de

Anfahrtsplan

Bundesweite Hilfe durch professionelle Beratung bei der Deutschen Alzheimer Gesellschaft e.V.
Das multiprofessionelle Team des Alzheimer-Telefons nimmt sich gerne Zeit für Ihr Anliegen und berät Sie individuell und kompetent bei Fragen

  • zu Gedächtnisstörungen, der Alzheimer-Krankheit und anderen Demenzformen,
  • zur Diagnostik, Diagnose und Therapie,
  • zum alltäglichen Umgang mit demenzerkrankten Menschen,
  • zu Möglichkeiten der rechtlichen Vorsorge,
  • zur Pflegeversicherung,
  • zu Unterstützungsangeboten.

Sie können uns auch anrufen, wenn Sie eine wichtige Entscheidung treffen müssen und dazu einen Rat benötigen oder wenn Sie sich einfach einmal aussprechen möchten.

Träger: Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. Selbsthilfe Demenz

Termin:

Ort: Friedrichstr. 236, 10969 Berlin

Eine Demenz führt zur Veränderung der Persönlichkeit. Der Alltag gerät aus den Fugen. Eingespielte Abläufe müssen neu organisiert werden. Neben aller professionellen Hilfe ist es notwendig das Betroffene miteinander reden und sich gegenseitig zuhören.

Stressfaktoren für Angehörige:

  • können zur Belastung führen.
  • Einschränkung persönlicher Freiräume
  • Verlust des Gesprächspartners
  • Orientierungslosigkeit
  • fehlende Einsichtsfähigkeit
  • Aggressivität

Betroffene und Familienangehörige sind jeder ist willkommen! Respektvoll und mit gegenseitiger Achtung reden wir offen über die alltäglichen Begleiterscheinungen. Im Rahmen des Netzwerks organisieren die Akteure Veranstaltungen, verbinden Informationsangebote und setzen sich in der Öffentlichkeit für Menschen mit Demenz und Angehörige ein. Ziel ist es, eigene Belastungen aufzuspüren und ihnen entgegenzuwirken. Angehörige dürfen eigene Bedürfnisse ernst nehmen, denn ihr Wohlbefinden ist entscheidend für das Wohlbefinden des erkrankten Menschen.

Träger: Kreisdiakonisches Werk Stralsund e.V., Mehrgenerationenhaus Stralsund

Termin: Jeden 3. Dienstag im Monat um 17.00 Uhr
Eine Betreuung des Angehörigen in dieser Zeit ist auf Anfrage möglich.

Ort: im Speicher am Katharinenberg 35/ Mehrgenerationenhaus in Stralsund.

Anmeldung: Koordinatorin Susanne Tessendorf
Telefon: 038 31 – 38 34 39
E-mail: mgh@kdw-hst.de
Internet: www.kdw-hst.de/gemeinwesenarbeit
www. mehrgenerationenhaus-stralsund.de
Gespräche nach Vereinbarung.

Anfahrtsplan

Seit 2015 entlasten Ehrenamtliche unseres Helferkreises stundenweise pflegende Angehörige in der Häuslichkeit und begleiten Menschen mit Demenz.

Die Helfenden wurden von der Alzheimergesellschaft M-V intensiv darauf vorbereitet und übernehmen diese Aufgabe mit viel Verständnis und Einfühlungsvermögen. Sie übernehmen keine Pflege oder Haushaltsdienste, sondern unterhalten sich mit den Menschen, gehen mit ihnen spazieren, spielen Karte, singen miteinander. Die Aktivitäten richten sich nach den Interessen und dem momentanen Befinden des zu betreuenden Menschen. Die Pflegekassen erstatten die Kosten aus dem Betreuungsbetrag von monatlich 125 Euro.

Träger: Kreisdiakonisches Werk Stralsund e.V., Mehrgenerationenhaus Stralsund

Termin: Jeden 3. Donnerstag im Monat um 10.00 Uhr
Eine Betreuung des Angehörigen in dieser Zeit ist auf Anfrage möglich.

Ort: im Speicher am Katharinenberg 35/ Mehrgenerationenhaus in Stralsund.

Anmeldung: Koordinatorin Susanne Tessendorf
Telefon: 038 31 – 38 34 39
E-mail: mgh@kdw-hst.de
Internet: www.kdw-hst.de/gemeinwesenarbeit
www. mehrgenerationenhaus-stralsund.de
Gespräche nach Vereinbarung.

Anfahrtsplan

Der Förderverein für Menschen mit Demenz e.V, lädt Sie ein, das Projekt Tanzcafé „Vergiss mein nicht“ kennenzulernen wir bieten für Interessierte, Betroffene und ihre Angehörigen einen gesicherten Rahmen an, in Erinnerungen zu schwelgen und damit am gesellschaftlichen Leben teilhaben zu können. Die Veranstaltungen (ca. 90 min.) Werden vom Verein organisiert und begleitet. Es wird kein Eintritt erhoben, nur der Verzehr von Kaffee und Kuchen ist gewünscht. Für die Anmeldung oder weitere Informationen können Sie Kontakt zum Förderverein aufnehmen.  Wir freuen uns auf Sie!

Träger: Förderverein für Menschen mit Demenz
Termin: jeden 1. Donnerstag im Monat von 15:30 – 17:00 Uhr
Ort: Café & Restaurant Ventspils GmbH | Sundpromenade 1a | 18435 Stralsund | Telefon: 03831 28 62 43
Nächsten Veranstaltung: 4.06./2.07. Pause im August 4.09./1.10./5.11./3.12.2020

Anmeldung:
Förderverein für Menschen mit Demenz e.V . Rotdornweg 10 | 18439 Stralsund
Telefon: 03831 – 35 690 78
info@foerderverein-fmmd.de

Anfahrtsplan

Für die Zeit wo die Angehörigen die Schulung besuchen, bietet der Uhlenhaus Sportverein für ihre an Demenz erkrankten Familienangehörigen/Patienten ein Bewegungsangebot an. Dieses wird während der Angehörigenschulung, donnerstags von 16 Uhr bis 16.45 Uhr in der Küche der Memo Clinic stattfinden. Das Angebot ist auch offen für Menschen ohne Demenz. Die Teilnahme ist während der Angehörigenschulung kostenlos. Trainer werden Kay Baumann und Frau W. Jonczyk vom Uhlenhaus Sportverein sein.

Träger: Förderverein für Menschen mit Demenz
Termin: jeden 1. Donnerstag im Monat von 15:30 – 17:00 Uhr
Ort: Förderverein für Menschen mit Demenz e.V . Rotdornweg 10 | 18439 Stralsund
Anmeldung: Telefon: 03831 – 35 690 78 oder info@foerderverein-fmmd.de

Anfahrtsplan

Auf Initiative der Deutschen Alzheimer Gesellschaft und in Zusammenarbeit mit dem Allgemeinen Deutschen Fahrradclub organisiert der Förderverein für Menschen mit Demenz jährlich Radtouren in Stralsund und Umgebung. Dabei unterstützen Vereinsmitglieder und ehrenamtliche Helfer. Auf jeder Radtour kehren wir ein oder picknicken in der Natur. Wir haben wieder gemeinsam Freude an der Bewegung in der Natur!

Träger: Förderverein für Menschen mit Demenz
Termin 2020: 17. Juli, 21. August, 18. September, 09. Oktober
Wir starten am 28.05 zu unserer 1. Radtour mit 8 Teilnehmern nach Parow und freiwilligen Helfern.
Treffpunk: bitte erfragen
Anmeldung:  Telefon: 03831 – 35 690 78 oder info@foerderverein-fmmd.de

Anfahrtsplan

Ambulante Pflege Stralsund

Wenn man plötzlich auf Hilfe und Unterstützung in der Bewältigung des Lebensalltags angewiesen ist, ist das eine große Umstellung. Die Pflege in den eigenen vier Wänden erleichtert diesen Wandel. Pflegebedürftige können im gewohnten Umfeld bleiben und erhalten liebevolle ambulante Pflege und Unterstützung bei allen Alltagsaufgaben. Die Caritas-Sozialstation Stralsund ist rund um die Uhr für Sie da, wenn Sie zu Hause Pflege und Unterstützung benötigen: ob Hauskrankenpflege, häusliche Pflege oder Haushaltshilfe – unsere Fachkräfte engagieren sich mit persönlicher Zuwendung für Sie.

Ihr ambulanter Pflegedienst – liebevoll, entlastend, kompetent

Zu unseren Leistungen gehören vor allem häusliche Krankenpflege auf ärztliche Verordnung, Versorgung bei Pflegebedürftigkeit und Palliativpflege. Das Seniorenheim vereint Servicewohnen und Pflegeheim, so dass z.B. Ehepaare zusammen leben können, auch wenn einer von ihnen pflegebedürftig ist. Das gibt Sicherheit und erleichtert es, mit der neuen Lebenssituation zurecht zu kommen. Aber auch beratend stehen wir pflegenden Angehörigen und Angehörigen von Demenzerkrankten zur Seite.

Mit hauswirtschaftlichen Diensten, wie einkaufen und reinigen, wird Pflegebedürftigen geholfen, den Alltag zu bewältigen. Auch der Gang zum Arzt oder zu Behörden wird Ihnen durch unsere Begleitung erleichtert. Desweiteren unterstützt der ambulante Pflegedienst bei der Vermittlung von „Essen auf Rädern“ und eines Hausnotrufes, bei der Versorgung mit Pflegehilfsmitteln (Pflegebett, Rollstuhl, Pflegebett u.ä.), bei der Beantragung der Pflegestufe und bei der Begutachtung durch den Medizinischen Dienst der Krankenkasse (MDK) sowie der Vermittlung von sozialer Beratung.

Wir beraten und betreuen Sie in den Sprachen Deutsch und Polnisch.

  • Beratung (pflegender Angehöriger) zum Umgang mit Demenz
  • Unterstützungs- und Entlastungsmöglichkeiten durch eigene Versorgungsangebote
  • Vermittlung weiterer unterstützender Angebote sowie Anlaufstellen

Träger: Caritas-Sozialstation Stralsund (Caritas Altenhilfe gGmbH )
Ort: Jungfernstieg 2, 18437 Stralsund
Kontakt:  03831 242 – 530 oder 03831 30 74 0
Mail: a.hornung@caritas-altenhilfe.de oder A.Mayer-Knuth@caritas-altenhilfe.de

Anfahrtsplan

Fachgebiet Sozialpsychiatrischer Dienst

  • kostenlose Beratung von Betroffenen und Angehörigen Demenzerkrankter, die andere vorrangige Hilfen nicht nutzen können oder bei Bedarf auch im Rahmen von Hausbesuchen.

Fachgebiet Betreuungsbehörde

  • Beratung zur Möglichkeit der Erstellung einer Vorsorgevollmacht sowie Unterschriftenbeglaubigung

Sprechzeiten:
Dienstag 9.00-12.00Uhr und 13.30Uhr-18.00Uhr
Donnerstag 9.00-12.00Uhr und 13.30Uhr-16.00Uhr
oder nach Vereinbarung

In der Betreuungsbehörde ist nicht nur eine Beratung zur Möglichkeit der Erstellung einer Vorsorgevollmacht, sondern auch die Unterschriftsbeglaubigung möglich. Telefonischer Kontakt unter der Behördenrufnummer 115.

Ort: Carl-Heydemann-Ring 67, 18437 Stralsund
Außenstandorte: Bergen auf Rügen, Grimmen, Ribnitz- Damgarten

Anmeldung:
Mail: FG33.10@lk-vr.de
Telefon: 03831/ 357-2301

Anfahrtsplan

Die Arbeit im Evangelischen Altenzentrum wird von der Stiftung Stralsunder Schwesternheimathaus verantwortet. Als vollstationäre Pflegeeinrichtung gemäß § 43 SGB XI bietet sie eine Kapazität von 93 vollstationären Pflegeplätzen, inklusive 3 Kurzzeitpflegeplätzen für alte, pflegebedürftige Menschen. Therapiehundbegleitung im Evangelischen Altenzentrum. Das Evangelische Altenzentrum führt das im Rahmen der Benefizaktion des NDR „Hand in Hand für Norddeutschland“ geförderte  Projekt „Therapiehundbegleitung im Evangelischen Altenzentrum“ durch. In diesem Projekt werden die Sinne der Bewohner des Altenzentrums durch die Interaktion mit einem Hund angeregt, gefördert und aktiviert.

Träger: Evangelisches Altenzentrum – Stiftung „Stralsunder Schwesternheimathaus“
Ansprechpartner: Frau Christine Wawrsich
Telefon: 03831 – 37580
Mail: shh@schwesternheimathaus.de
Internet: www.schwesternheimathaus.de
Ort: Große Parower Str. 42, 18435 Stralsund

Anfahrtsplan

Wir bieten spezielle Therapiemöglichkeiten für Menschen mit seelischen Erkrankungen ab dem 60. Lebensjahr.

Die Tagesklinik ist eine Therapieeinrichtung für Menschen ab 60 Jahre mit seelischen Erkrankungen. Wir helfen, wenn ambulante Behandlungsangebote nicht mehr ausreichend sind, eine vollstationäre Behandlung jedoch nicht oder nicht mehr nötig ist. Wir behandeln häufige seelische Erkrankungen wie Depressionen, Angststörungen, posttraumatische Belastungsstörungen, psychosomatische und somatoforme Störungen. Das Ende des Berufslebens, der Verlust naher Personen, das Nachlassen der geistigen und körperlichen Kräfte, die Bewältigung körperlicher Erkrankungen sind häufige Auslöser für seelische Erkrankungen und persönliche Krisen in diesem Lebensabschnitt. Mit zunehmendem Alter können aber auch Erinnerungen an belastende Ereignisse des früheren Lebens, wie z.B. ein zurückliegendes schmerzliches Trennungs- oder Verlusterlebnis wieder aktuell werden. Bei medizinischer Notwendigkeit oder der fehlenden Verfügbarkeit anderer Verkehrsmittel besteht die Möglichkeit, dass Sie täglich von zuhause abgeholt und nach Abschluss der Therapie wieder zurückgefahren werden. Das Behandlerteam ist multiprofessionell besetzt und umfasst einen Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychologin/Psychologe, Krankenschwestern, Ergotherapeutin, Sozialarbeiterin, Physiotherapeutin. Im Mittelpunkt stehen einerseits die Therapie der zu Grunde liegenden Erkrankung und andererseits die Stärkung der persönlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten. Während der Behandlung können neue Verhaltensweisen erprobt und kommunikative, kreative und lebenspraktische Fähigkeiten (wieder-)entdeckt und entwickelt werden. Die Behandlungszeit hängt vom Krankheitsbild des einzelnen Patienten und dem angestrebten Therapieziel ab.Sie beträgt üblicherweise drei bis acht Wochen.

Die Institutsambulanz: Bei der Institutsambulanz handelt es sich um eine poliklinische Sprechstunde, in der Sie individuell Termine vereinbaren können. Sie benötigen hierzu einen Überweisungsschein eines niedergelassenen Hausarztes oder eine Facharztes. Wir bieten eine Betreuung von Patientinnen und Patienten an, die einer langfristigen Behandlung aufgrund einer chronischen oder chronisch rezidivierenden Verlaufes ihrer psychischen Störung bedürfen. Dies umfasst des Weiteren Patientinnen und Patienten, die eine kontinuierliche Behandlung aus eigenem Antrieb nicht in Anspruch nehmen können bzw. genommen haben oder eine kontinuierliche Behandlung aus einem anderen Grunde nicht stattgefunden hat. Im Einzelfall können auch Ersterkrankungen oder Erkrankungen von kurzer Dauer behandelt werden, wenn dadurch eine stationäre Intervention vermieden bzw. verkürzt werden kann oder wenn eine Behandlungsalternative fehlt.

Wir bieten eine Komplexbehandlung im multiprofessionellen Team, verbunden mit einer umfassenden Diagnostik sowie einer medikamentösen und psycho- und soziotherapeutischen Behandlung (inkl. Implementierung von aufsuchenden und mobilen Hilfen). Termine für die Ambulanz werden telefonisch vereinbart und können in den Räumen der Tagesklinik und Ambulanz für Gerontopsychiatrie und Psychotherapie im Krankenhaus West (Haus 52) wahrgenommen werden. Alternativ ist eine Vorstellung und Behandlung in den Räumen unserer Institutsambulanz Innenstadt möglich.

Träger: Tagesklinik und Institutsambulanz für Gerontopsychiatrie und Psychotherapie, HAUS 52 (Helios)
Termin: Jeden 3. Dienstag im Monat um 10.00 Uhr im Speicher am Katharinenberg 35/ Mehrgenerationenhaus
Ort:  ROSTOCKER CHAUSSEE 70, 18437 STRALSUND
Kontakt: Tagesklinik:(03831) 45-3160, Institutsambulanz:(03831) 45-3170
Mail: psy-ambulanzgeronto.stralsund@helios-gesundheit.de
Internet: www.helios-gesundheit.de

Demenz ist eine Erkrankung, die uns alle angeht. Die Auswirkungen und Anforderungen sind mitten in der Gesellschaft angekommen. Sie erfordern zunehmendes ehrenamtliches Engagement.  Die Patienten sind zunehmend auf Hilfe und Unterstützung angewiesen. Die jeweiligen Anforderungen an Betreuung, Pflege, Therapie und ärztliche Behandlung sind dabei sehr unterschiedlich. Denn Demenz-Kranke sind keine einheitliche Gruppe, sondern Individuen mit ganz unterschiedlichen Lebensläufen, Kompetenzen und Defiziten, die in unterschiedlichen sozialen und wirtschaftlichen Situationen leben. Das Netzwerk Demenz Stralsund-Vorpommern-Rügen versteht sich als offener Zusammenschluss von verschiedenen freien, privaten und gemeinnützigen Trägern, Fachdiensten, Bildungseinrichtungen, Vertreter der Kommunen, des Landkreises und des Klinikums im Landkreis. Es dient dem Erfahrungs-, Wissens- und Informationsaustausch sowie der Vernetzung und Koordination von haupt- und ehrenamtlichen Akteuren, die mit Menschen mit Demenz und Angehörigen in Kontakt stehen und damit mittelbar oder unmittelbar in der Demenzhilfe tätig sind.

Wir machen:

  • Vermittlung in bestehende Selbsthilfegruppe
  • Gründung und Begleitung neuer Selbsthilfegruppen
  • Beratung bestehender Selbsthilfegruppen
  • Beratung von Betroffenen, Fachleuten und Fachorganisationen
  • Vermittlung und Beratung zu anderen Hilfsangeboten
  • Öffentlichkeitsarbeit

Sicherung der Anonymität der Betroffenen

Träger: Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen
Anschrift: Mönchstraße 17, 18439 Stralsund
Ansprechpartnerin: Anke Landgraf
Tel.:   03831 – 252 660
Mail:  kiss@stralsund.de
Internet:  www.kiss-stralsund.de

Unser Leistungsangebot:

Erst-, Verlaufsdiagnostik, Therapie (medikamentöse und nichtmedikamentöse), Einzelberatung Angehöriger, Gestaltung eines bedürfnisorientierten Tages von Menschen mit Demenz unter Einbindung in das ärztliche Versorgungsnetz der Uhlenhaus Gruppe, Beschäftigungs- und Ergotherapie einzeln und in Gruppen, Beratung und Entlastung der Angehörigen, 24 Stunden Betreuung und pflegerischer Versorgung von Menschen mit Demenz unter Einbindung in das ärztl. Versorgungsnetz der Uhlenhaus Gruppe, Akutbehandlung von Patienten mit psychischen  Erkrankungen im Alter u.a. mit Demenz

Institutsambulanz (PIA) an der der Tagesklinik
des Fachbereichs für Psychiatrie und Psychotherapie

Fachärztlicher Sprechstunde, Gedächtnisambulanz/ Gedächtnissprechstunde in der Memo Clinic
Tel.: 03831 35 690 60
Krisentelefon Institutsambulanz: 03831 27 878 60
Sprechzeiten: Dienstag 09:00 – 15:30 Uhr/ Donnerstag 09:00 – 15:30 Uhr

TagesPflege mit dem Schwerpunkt Demenz in der Memo Clinic
Telefon 03831 35 690 66  E-Mail: tagespflege@uhlenhaus.de

Betreutes Wohnen Memo Clinic
Hausverwaltung: Telefon: 03831 30 645 70  E-Mail: memoclinic(at)uhlenhaus.de
Betreuungsbereich: Telefon: 03831 35 690 75/76  E-Mail: wohnpflege(at)uhlenhaus.de
Pflegedienst mit 24h Rufbereitschaft: Telefon: 03831 30 645 50  E-Mail: pflege(at)uhlenhaus.de

Betreuungsdienst
Ambulante Betreuungsleistungen/ Verhinderungspflege  in der Häuslichkeit
Weitere Informationen: Teresa Wrase, Ergotherapeutin
Tel.: 03831 35 690 61  Mobil: 0176 32 67 37 05  E-Mail: betreuungsdienst(at)uhlenhaus.de
Ergotherapie (Geriatrischer Bereich in Zusammenarbeit mit der Gedächtnissprechstunde im Knieperhaus 1 und 2)
Realitäts- und Orientierungstraining – Biographiearbeit und Erinnerungstherapie – Hirnleistungstraining – kognitiv-therapeutische Übungen nach Professor Perfetti (bei Hemiplegie, MS, Parkinson) – Bewegungsübungen, Vermittlung und Erhalt von Lebensqualitäten und Aktivitäten des täglichen Lebens – Gruppentherapie / Demenzgruppe
  • Erst-, Verlaufsdiagnostik, Therapie (medikamentöse und nichtmedikamentöse)  Einzelberatung Angehöriger
  • Gestaltung eines bedürfnisorientierten Tages von MmD, unter Einbindung in das ärztl. Versorgungsnetz der Uhlenhaus Gruppe, Beschäftigungs- und Ergotherapie einzeln und in Gruppen, Beratung und Entlastung der Angehörigen
  • 24 Stunden Betreuung und pflegerischer Versorgung von MmD unter Einbindung in das ärztl. Versorgungsnetz der Uhlenhaus Gruppe
  • Akutbehandlung v. Pat. mit psych. Erkrankungen im Alter u.a. mit Demenz
  • #Einzelbetreuung #Entlastung von Pflegenden #Gedächtnissprechstunde #Institutsambulanz #Klinik #Therapiezentrum #Tageskliniken #Tagespflege #Verhinderungspflege #Wohnen für Menschen mit Demenz

Träger: Memo Clinic®
Kontakt: Dr. med. Ronald Zabel
Tel.: 03831 35 690 0
Mail: tk.psychiatrie@uhlenhaus.de
Internet: www.uhlenhaus.de/institutsambulanz/
Ort: Rotdornweg 12, 18439 Stralsund

Anfahrtsplan

Das „Pflegehotel Stralsund“ ist eine solitäre Kurzzeitpflegeeinrichtung als Teil des Sozialzentrums „Am Grünhufer Bogen“ im Wohngebiet Knieper West.

Leistungsangebot auch für Demenzerkrankte: Kurzzeit- oder Verhinderungspflege im Anschluss an einen stationären Aufenthalt oder in sonstigen Krisensituationen mit Pflegegrad, z. B. wenn pflegende Angehörige verhindert sind oder sie vorübergehend Entlastung benötigen. Kurzzeitpflege nach SGB V §39c ohne Pflegegrad, z. B. Unterstützung nach einem Krankenhausaufenthalt oder einer ambulanten Operation. Für mitreisende Angehörige stehen 2 Hotelzimmer zur Verfügung.

Unsere Leistungen:

  • Nachtpflege
  • Tagespflege
  • Kurzzeitpflege
  • Verhinderungspflege
  • Urlaub

Im Pflegehotel können Demenzerkrankte und ihre Angehörigen auch Urlaubstage verbringen. Bitte lassen Sie sich über das Angebot und die Möglichkeiten beraten.

Träger: Wohlfahrtseinrichtungen der Hansestadt Stralsund gGmbH
Tel.: 03831 304304
Mail: info@wfehst.de
Internet: www.wfehst.de
Ort: Grünhufer Bogen 1a, 18437 Stralsund

Anmeldung:

Anfahrtsplan

Eine Veranstaltungsreihe aus dem Stralsund Museum, auch für Menschen mit Demenz

Museum aus dem Koffer:

  • Alltagsgeräte und was sie uns heute erzählen
  • Stadtplan von Stralsund zum Entdecken und Erzählen
  • Geschichten um das Wikingergold, Fayencen und was früher wichtig war

Im STRALSUND MUSEUM wird gebaut, das Museum aus dem Koffer ist aber erreichbar und kommt auch zu Ihnen.

Ansprechpartner: Angela Grigutsch
Tel.: 03831 253616 oder 0175 7280942
Mail: agrigutsch@stralsund.de
Ort: Mönchstraße 25, 18439 Stralsund

Anfahrtsplan

Veranstaltungen mit dem Demenzparcours

Der Demenzparcours wurde auf der Grundlage der Symptome, die bei einer Demenzerkrankung auftreten können, entwickelt.
Die Information und das Wissen über die Symptomatik der Demenz werden dabei nicht theoretisch vermittelt, sondern über eigene Erfahrungen. Das Erleben der eigenen Gefühle steht dabei im Mittelpunkt. Die Symptomatik der Demenz und somit das, was Demenzerkrankte täglich erleben, können Menschen, die nicht an einer Demenz erkrankt sind, erfahren, erleben und fühlen.

Bis zu 13 Stationen sind an Alltagssituationen angelehnt, wie das Schreiben eines Briefes, das Erinnern an Wege oder die Zubereitung des Frühstücks. Kleine Hindernisse sollen simulieren, wie sich Menschen bei diesen Standard-Aufgaben fühlen, die an Demenz leiden.

Diese Erfahrungen helfen Ihnen, Menschen mit Demenz besser zu verstehen und Ihnen im Alltag verständnisvoller zu begegnen.

Ansprechpartner: Regina Masuch
Tel.: 0174 – 1573725
Mail: reginamasuch@t-online.de
Facebook:
Ort:
Dorfstr. 23, 18469 Karnin

Anfahrtsplan