21. September 2020 digitale Ehrenamtsmesse

Trotz Demenz Teil der Gesellschaft bleiben.

Netzwerk Demenz bei der EhrenamtMesse in Grimmen dabei Grimmen.

Als am 21. März um 10 Uhr die EhrenamtMesse für den Landkreis Vorpommern-Rügen und die Hansestadt Stralsund im Gymnasium Grimmen ihre Tore öffneten, haben sich zig Vereine, Institutionen und Einrichtungen einem breiten Publikum präsentiert. Darunter auch das Netzwerk Demenz Vorpommern-Rügen. Akteure des Netzwerks informierten in Grimmen über das Thema Demenz und Möglichkeiten des ehrenamtlichen Engagements.

Aus dem Netzwerk ist Regina Masuch aus Karnin dabei gewesen. An 13 Stationen konnten Besucher erleben, wie Demenzerkrankte Alltagssituationen wahrnehmen. „Im Landkreis Vorpommern-Rügen leben etwa 5.000 Menschen mit Demenz und bestimmt ebenso viele Angehörige, die sich rund um die Uhr um die Betroffenen kümmern. Auch wenn sich für Menschen mit Demenz der Alltag verändert, sie selbst dürfen von unserer Gesellschaft nicht vergessen werden. Wir möchten, dass Demenzerkrankte und ihre Familien Teil der Gesellschaft bleiben, der Umgang selbstverständlich wird. Angehörige, Freunde und Nachbarn sollen sensibilisiert, Informationen und Hilfen für die Betroffenen vermittelt werden“, heißt es in einer Broschüre des Netzwerkes. Zu dessen Akteuren gehören Pflegestützpunkt des Landkreises, private Pflegeberatung, Memo Clinic, BiGS Bildungsinstitut, Rehaform, Helios Hanseklinikum, Wohlfahrtseinrichtungen, Caritas Altenhilfe, Landkreis mit dem Fachdienst Gesundheit, KISS, Mehrgenerationenhaus des Kreisdiakonischen Werks Stralsund, Deutsche Alzheimer Gesellschaft Landesverband M-V e.V. und Stiftung Stralsunder Schwesternheimathaus. Sie alle bieten vielfältige Möglichkeiten zum Kennenlernen und Mitmachen an. Menschen mit Demenz, Angehörige, Freunde, Nachbarn, Ehrenamtliche und Pflegende haben die Möglichkeit zum Austausch und zur Information.

„Das Netzwerk Demenz Vorpommern-Rügen sucht aktive Mitstreiter auch im Umland. Unser Anliegen ist, das Thema Demenz öffentlich zu machen, um zu einer Verbesserung der Situation von Menschen mit Demenz und ihres sozialen Umfeldes beizutragen“, weiß Jasmin, Geschäftsführerin der Werbeagentur Edelmarke, die ebenfalls Mitglied des Netzwerkes ist und es sich zur Aufgabe gemacht hat, dieses nach außen zu tragen. Deshalb die Teilnahme an der EhrenamtMesse. Interessierte und engagierte neue Unterstützer sind am Stand herzlich willkommen.

Elke Rüster

2023-10-13T12:03:46+01:00
Demenzangebot